Interkulturelle Zusammenarbeit

2005 - 2012

Zehn Mal erhielt die NRO „Sezam“ Besuch von schweizerischen Studierende und ihren Professoren von der Pädagogischen Fachhochschule Nordwestschweiz (University of Applied Sciences Northwestern Switzerland, School of Teacher Education, FHNW PH). Diese Besuche erfolgten nach einem Besuch der NRO „Sezam“ in der Schweiz, bei dem Kontakt mit der Professorin Brigitte Heckendorn hergestellt wurde. Die Ziele dieser Besuche waren:

  • Die Gäste mit dem Unterrichtsprozess und dem Schulsystem in Bosnien und Herzegowina bekannt zu machen,
  • Interkultureller Austausch durch das Kennenlernen der bosnischen Kultur und Lebensweise,
  • Präsentieren der Geschichte, Sitten und Gebräuche des bosnisch-herzegowinischen Volkes

Die Studenten wurden bei Familien in Zenica untergebracht. Sie haben mit den Kindern der jeweiligen Familien den Unterricht in folgenden Schulen besucht: "Edhem Mulabdić", im katholischen Schulzentrum "Sveti Pavao" und in der Schule "Musa Ćazim Ćatić'". An der Pädagogischen Fakultät Zenica wurde ein Treffen organisiert mit den Studenten aus Zenica, die Deutsch studieren. Dabei wurden Erfahrungen bezüglich der jeweiligen Ausbildungswesen und des Bolognasystems ausgetauscht und die Inhalte der Unterrichtsfächer besprochen.
Bei der Besichtigung der Stadt Zenica haben die Studenten jedes Mal die Gelegenheit gehabt, sich die folgenden lokalen, kulturellen und religiösen Bauten anzusehen: die Moschee "Kočevska džamija", die serbische orthodoxe Kirche, die Synagoge in Zenica, die katholische Kirche, das Stadion "Bilino polje", die Altstadt "Stara čaršija" und den Park "Kamberovića polje".

1999 - 2012

In Zusammenarbeit mit der Organisation Fiorenzuola Oltre und Confini (FOIC) wurden zwölf Besuche aus Italien organisiert. Die Besuche hat der Vorsitzende der Organisation FOIC angeführt, Herr Luigi Danesi, ein großer Freund von Zenica und Bosnien und Herzegowina. Die Volontäre der Organisation FOIC wurden mit den aktuellen Projekten in der NRO „Sezam“ und mit der Komplexität der Lebensweise in Bosnien und Herzegowina bekannt gemacht. Jedes Mal wurden Unterstützung und Verständnis für unsere Arbeit ausgedruckt. Auch konkrete Hilfe in Form von Spenden inklusiv Schulzubehör und Büromaterial wurde geleistet. 

1999 - 2010

In diesen Jahren wurde elf Mal eine Sommerschule für das kreative Lernen der englischen Sprache in Zusammenarbeit mit der Universität ,,William and Mary'' aus Virginia, USA organisiert. Die Sommerschulen wurden in Zusammenarbeit mit den Grundschulen in Zenica während der Sommerferien organisiert und dauerten jeweils einen Monat. Die amerikanischen Studenten haben die Kinder mit Hilfe innovativer Methoden unterrichtet – durch Spiel, Bewegung, Rollenspiele und Zeichnungen. Die Kinder haben jeden Tag verschiedene Themen und Inhalte bearbeitet.
Ziele des Projekts:

  • Erlernen der englischen Sprache,
  • Entwicklung der interkulturellen Zusammenarbeit,
  • Teamarbeit und Bekräftigung des Individuums,
  • konstruktive Strukturierung der Freizeit während der Sommerferien.